Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

„Guerilla PR“ für Opera

0

Warum der Opera-Chef baden ging und trotzdem sein Ziel erreichte. Eine nette und mitunter auch erfolgreiche PR-Aktion, die – auch wenn sie vielleicht nicht wirklich so geplant war – doch…

Professioneller Betrug in Diskussionsforen und Chaträumen

0

Schleichwerbung und Stimmungsmache in Foren und Chats. Eine Überraschung sollte es für niemanden gewesen sein. Es war schließlich nur eine Frage der Zeit, bis die Wirtschaft sich diese neuen Treffplätze im Internet zu Nutze machen würde.

Nun gab erstmals eine Werbeagentur zu, sich als privater Internet-Nutzer getarnt zu haben, um in einem Online-Forum für Klingeltöne zu werben. Auftraggeber sei dabei ein großer Mobilfunk-Anbieter gewesen. Doch nicht nur Werbung stand auf der Tagesordnung: Die Agenturmitarbeiter betrieben auch gezielte Stimmungsmache gegen Konkurrenzprodukte ihres Auftragsgebers.

Interne PR: Mitarbeiterzeitschrift vorn

0

Noch eine Studie: Mehr als 93% von 150 befragten Kommunikationsmanagern halten die Mitarbeiterzeitschrift für das wichtigste Instrument der internen PR. Wichtigste Ziele sind Identifikation und Motivation der Mitarbeiter (99 bzw. 98 %), ähnlich wichtig ist die Begleitung von Veränderungsprozessen (Change Management) .

Studie zur Online-PR der dritten Programme

1

Der Internet-basierte Informationsdienst zur Themen- und Nachrichtenbeobachtung „Agent25 “ untersuchte in einer eigenen Studie für das Online-Medienhandbuch die Online-PR der dritten Programme. Das Ergebnis: Während das bayrische Fernsehen das Medium…

„Embedded Forever“ Journalismus im Griff der PR

0

Es steht nicht gut um den Patienten Journalismus. Auf dem 18. Journalistentag zum Thema „Embedded Forever – Verkommt der Journalismus im bequemen Bett von PR und Marketing?“ in Berlin (29.11.2004)…

Pressesprecher vertrauen der F.A.Z.

0

Kompetenz, professioneller Auftritt und Dialogbereitschaft: Wie Pressesprecher deutsche Medien und ihre Redakteure beurteilen Die Pressesprecher der 500 größten deutschen Unternehmen vertrauen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung am meisten und schätzen ihre…

PR-Arbeit mit Hilfe von neurowissenschaftlichen Experimenten

1

Die tief in den menschlichen Gehirnen wurzelnde Markensubstanz bildet bis heute des Rätsels Lösung warum welche Produkte ein bestimmtes Gefühl im Hirn der Konsumenten erzeugen. Diese These wurde jetzt zum ersten Mal von Prof. Dr. Dieter Ahlert, Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, im Marketing Zentrum Münster der Westfälischen Wilhelms-Universität in einer interdisziplinären Forchungsreihe neurowissenschaftlich untersucht.

PR-Checkliste

0

Test: Was sollten Manager von der PR erwarten?