Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Veröffentliche Beiträge in “Nonprofit-PR”

Verantwortung übernehmen ist in!

7

Laut einer europäischen Studie des Marktforschungsunternehmens Mori, spielt für 70 Prozent der Konsumenten bei der Kaufentscheidung das soziale Engagement eine wichtige Rolle und ganze 44 Prozent sind sogar bereit einen…

Gutes tun, tut gut!

0

Das hat inzwischen auch das letzte große Unternehmen erkannt. „Corporate Social Responsibilty“ heißt die Zauberformel, nach der Bayer, IBM und viele mehr ihren Erfolgstrunk brauen. Auf CSR Germany informieren Unternehmen über ihr gesellschaftliches Engagement.

Non-Profit-PR – Greenpeace thinks different!

0

Auf dem Weg zum grünen Mac?
Greenpeace-Kampagne "A Greener Apple"

Greenpeace startete zur Mac-Expo 2006 in Paris eine PR-Aktion, um den Computer Apfel grüner zu machen. Laut Greenpeace belegt Apple lediglich einen bescheidenen elften Platz mit einer Produktlinie hinsichtlich deren Umweltvertäglichkeit und kann damit gerade einmal den Billigheimer Acer überrunden. Um dies zu ändern, hat Greenpeace eine sehr ansehnliche und interessante PR-Web-Kampagne gestartet.

Konkurrenz für Wikipedia

1

Larry Sanger, einer der Wikipedia-Gründer, hat ein Konkurrenzprojekt zur freien Enzyklopädie Wikipedia angekündigt. Das Konkurrenzwiki soll Citizendium heißen. Sanger ging letzte Woche mit Citizendium bisher nur in Deutschland an die Öffentlichkeit. Ihn störe…

Quellen zu (Online-)Fundraising

4

Heute gibt’s ein paar Quellen zum Thema Fundraising, die mir in letzter Zeit untergekommen sind: Buergeruni.de ist ein Weblog, das sich mit Fundraising für Forscher und Studierende beschäftigt. Autor Jens…

Politik-PR: Die Kanzlerin direkt

3

Podcasting ist "in". Dies hat auch Kanzlerin Merkel gemerkt. Merkel podcastet nun wöchentlich ihre Politik ins Netz.

Fundraising zwischen Klinken putzen und Social Software

2

Gestern ist in Magdeburg der Fundraisingkongress zu Ende gegangen. Für mich eine sehr spannende Veranstaltung, auf der mehr als 500 Fundraiser, Nonprofit-Marketiers und PR-Leute versammelt waren - von so ziemlich allen Organisationen, die man mit dem Thema verbindet. Leider konnte ich mir keine Vorträge anhören, hatte aber viel Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen. Ein herzliches Willkommen an alle neuen Leser. Zwei Eindrücke, die ich in Pausengesprächen gewann, haben mich etwas überrascht.

Transparency International sorgt für Blogger-Furore

1

Durch die Blogger-Skandale mit Jamba und Kryptonite ist mittlerweile auf dem PR-Markt klar: Das Krisenmanagement in großen Konzernen muss modernisiert werden. Denn aus der Blogosphäre verbreiten sich negative Nachrichten wie eine Lawine und gelangen schließlich in die Massenmedien.

In den USA ging man bereits mit rechlichen Schritten gegen Mitarbeiter vor, die schlecht über ihr Unternehmen bloggten. Hierzulande Neuland? Nein - denn auch die NGO Transparency International (TI) schreckt vor Klagen gegen Blogger nicht zurück.