Sprachenvielfalt in Hotels

International aktiv zu sein bedeutet nicht nur seinen Umsatz weltweit zu steigern, sondern auch über die Sprachgrenze hinaus kompetent zu agieren. Nahezu alle Hotels buhlen um die Buchungen der ausländischen Touristen. Gäste selber erwarten ein hohes Maß an Service und Dienstleistungen. Die Sprachkompetenz ist hierbei ein wichtiger Faktor und wie Hotels dies umsetzen, werdet ihr hier erfahren.

 

Sprachkompetenz als Erfolgsgrundlage im Service

In gut besuchten Hotels kommt es saisonal schon mal vor, dass Gäste beherbergt werden, welche bis zu 20 unterschiedliche Sprachen sprechen. Die Herausforderung an der Rezeption ist dementsprechend groß. Die Gäste fühlen sich wohler, wenn ihre Sprache gesprochen wird und ihre Anliegen, Anmerkungen oder Probleme ohne großen Aufwand angenommen und geklärt werden können. Gästen, welchen die Mitarbeiter des Hotels vermitteln können, dass sie gut aufgehoben sind und dass sie verstanden werden, kommen wieder. Ein besonders hohes Maß an Service und Sprachenvielfalt legen Hotels zurück, die anschließend zu sprechender Sprachen auch die Dienstleistung der Gebärden- und Blindensprache anbieten. Somit wird nicht nur der sprachlichen Vielfalt ein Sahnehäubchen aufgesetzt, sondern auch durch den dahinter verborgenen sozialen Aspekt eine Kirsche drauf gesetzt.

Es ist kein Geheimnis, dass mit einem guten Service neue Stammgäste akquiriert werden können. Die Sprache kann somit zum Erfolg dienen. Sprachliches und kulturelles Einfühlungsvermögen gibt dem Gast ein Gefühl von Vertrauen und Geborgenheit, was heutzutage für Hotels unabdingbar ist.

 

Generation WHY – Die Gäste der heutigen Zeit

Generation WHY sind wir, die alles hinterfragen und trotzdem den Alltag mit allen Risiken hinnehmen. Sei es das überspringen von AGB’s oder das Angeben von privaten Daten im Netz. Wir leben und lieben das Netz.

Die Datenbanken der Hotels lassen erschließen, dass zunehmend die jüngere Generation reist. Auch die Website der Hotels gleicht sich dem an, denn den meisten Gästen ist es wichtig so viel Information wie möglich im Voraus zu bekommen. Der erste Kontakt kann also demnach über die Website erfolgen. Ein sympathischer Internetauftritt und die Möglichkeit dieses Auftreten auch international in mehreren Sprachen zu vermitteln, zieht sicherlich die heutige Generation WHY an.

Im Vorfeld geschehene Informationsflüsse, Bestätigungen oder angebotene Zusatzleistungen wie die Sprachenvielfalt können spätere Missverständnisse vorbeugen.

Demnach lässt sich erschließen, dass das Wesen eines Hotels in der Sprache liegen kann. Genauso, wie der englische Philosoph Sir Francis von Verulam Bacon einst zu sagen pflegte:

„Die Sprache gehört zum Charakter des Menschen.”

zu den Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.