Die Redaktion der PR-Fundsachen auf dem #cosca18

Es ist wieder soweit: am kommenden Wochenende wird unser Mediencampus in Dieburg zum 6. Mal Gastgeber für das Content Strategy Camp. Mit rund 200 Teilnehmern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ist das CosCa ein zentrales Barcamp rund um das Thema Content. Die TeilnehmerInnen erwarten spannende Sessions rund um aktuelle Entwicklungen im Bereich Content Strategie, Content Marketing, Unternehmenskommunikation, Webdesign, User Experience und Informationsarchitektur.

Für alle, die diesmal nicht vor Ort dabei sein können, werden wir live vom Cosca berichten. Damit niemand etwas verpassen muss, werden wir euch aus ausgewählten Sessions mit den jeweiligen Highlights versorgen. Da die Kommunikation über Twitter während dem Cosca immer sehr populär ist – letztes Jahr gab es über 4000 Interaktionen – werden auch wir uns wieder auf die Berichterstattung über den Microblog konzentrieren. Verfolgt dafür ab Freitag morgen unseren Twitter-Kanal @PR-Fundsachen. Dieses Jahr sind wir mit nur vier Studierenden ein recht kleines Team, viel ausprobieren wollen wir trotzdem: so haben wir uns vorgenommen, kurze Videointerviews mit Teilnehmern hochzuladen. Außerdem werden wir an beiden Tagen nach den Sessions das Gehörte in einem Livestream diskutieren. Dabei binden wir auch euch als Zuschauer mit ein: gerne könnt ihr euch mit eigenen Fragen in die Diskussion im Stream einklinken.

Wir freuen uns auf viel Input und interessante Denkanstöße beim #cosca18 – und wir planen das ein oder andere Thema in einem Artikel im Blog erneut aufzugreifen.

Da wir viel vorhaben und das Wochenende ganz im Zeichen des Cosca steht, pausiert der DRILLLINK am Freitag. Ihr seht: es gibt viel zu tun. Daher suchen wir immer nach helfenden Händen. Zum Beispiel als Unterstützung beim Twittern aus den Sessions oder bei der Entwicklung von Video- und Bildmaterial. Falls uns dabei kurzfristig noch jemand unterstützen möchte: Meldet euch bei uns, gerne einfach über Twitter an @PR-Fundsachen!

 

zu den Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.