24h in Berlin – #onkomm beim PR Report Camp

Vor ein paar Wochen erreichte mich die Nachricht, dass noch einige Plätze beim PR-Report Camp in Berlin frei wären. Homebutton, Safari und direkt gegoogelt. Nachdem ich mich kurz schlau gemacht hatte, was denn das PR Report Camp ist, war die Überlegung ob ich mitkomme überflüssig.

 

„24h Challenge Berlin – Let’s do this!“ 

Und dann ging es schon los. Mit einem 5-Sterne Bus wurden wir ca. 60 „Onkomm-Studenten“ Montags am Mediencampus in Dieburg gegen 13 Uhr abgeholt. Ich hatte wirklich mit allem gerechnet, nur nicht mit so viel Komfort in einem Bus. Um ca. 19 Uhr kamen wir dann an unserem Hostel, direkt am Berliner Hauptbahnhof, an. Ab diesem Zeitpunkt konnten wir den Abend in Berlin nutzen, bevor Dienstag Morgen das PR Report Camp begann.

 

Dienstag 13.11.18, 10:30!

In der Veranstaltungshalle „Kosmos, Berlin“ angekommen, standen Karriereforum, Workshops, Karriere Talks, Podiumsdiskussionen und die Vorstellung der 25 Top PR-Cases auf dem Programm. Und ein langer Tag lag vor uns. 

 

Ein Sneaker inklusive Bahnticket?

Zuerst hatte ich mich  für einige der Top PR Cases interessiert. Daraus wurden fast zwei Stunden, die ich aufmerksam in dem Saal zuhörte. Wirklich faszinierend wie kreativ PR Arbeit umgesetzt werden kann. Eines der Cases, welches für mich persönlich herausgestochen hat, war die BVG x ADIDAS Kampagne. Die BVG wollte die jungen Leute erreichen, die so oft in Berlin ohne Ticket Bahn fahren. Mit der Zusammenarbeit mit der begehrten Sportmarke Adidas ist das ihnen mehr als gelungen. Adidas designte einen Sneaker, in den Farben der BVG Tram. Das war jedoch nicht genug! Auf der Lasche war ein Jahresticket für die Öffentlichen Verkehrsmittel angenäht.
In Windeseile verbreitete sich das Werbevideo und die limitierten Sneaker waren natürlich direkt vergriffen. Wie das so oft ist, auch direkt bei Ebay-Kleinanzeigen zu finden. Höchstes Gebot knapp 8000€!
Top PR-Case, wirklich gelungen!

Mehr Infos zu diesem Case hier: overkillblog.com

Natürlich gab es weitere PR Cases, die wirklich klasse Arbeit geleistet haben. Hier nur um ein paar zu nennen:
ADAC #dontcallmom
FischerAppelt #HiredAsATeam
Privatbrauerei Herrenhausen #HHILKHFD 

Mehr Input zu allen Cases gibts auf unserem Instagramkanal: pr_fundsachen

 

Karriere Talks

In einem Pavillon vor dem Gebäude wurde Karriere Talks zu den unterschiedlichsten Themen angeboten. PR Profis von diversen Unternehmen und Agenturen standen für jegliche Fragen und Diskussionen zur Verfügung. Das Angebot war vor allem für Studentinnen und Studenten sehr hilfreich, die sich für ihren Berufseinstieg näher Informieren und Themen diskutieren wollten.
Über den Tag verteilt anwesend waren Vertreter von:
Bosch, Rewe Group, fischerAppelt, Weber Shandwick, Porsche, Commerzbank, komm.passion, Brunswick Group, Hill+Knowlton Strategies

Auch hier wieder nur eine kleine Auswahl der tatsächlich Anwesenden. 

 

Karriereforum

Beim Karriereforum gab es Informationsstände, der Agenturen und Unternehmen zu besuchen. Blackboards mit aktuellen Stellenausschreibungen waren auch zu finden. Wer wegen einem Praktika oder Berufseinstieg einen Ansprechpartner suchte , war dort genau richtig. 

Anzutreffen waren z.B. :
Rewe Group, Porsche, Bosch, Commerzbank, Brunswick Group, Hill + Knowlton Strategies, DPRG und Bayer

 

PR Report Werkstatt

Wie moderne PR Arbeit funktioniert, hat man in verschiedenen Workshops und Sessions sehen können. Einblicke in die Healthcare PR oder für den richtigen Berufseinstieg gab es von Weber Shandwick.
FischerAppelt zeigte, wie der Medienwandel die PR verändert hat und die Session Storytelling gab es von Mynewsdesk. Die Whatsbroadcast/MessengerPeople hielten einen Workshop darüber, was nach Social Media auf die PR zukommt. Auch hier kann ich euch nur einen kleinen Einblick in die große Auswahl geben.

Es war super die Möglichkeit zu haben, interaktiv mit den Unternehmen und Agenturen in Kontakt treten zu können. Nicht nur den Beitragen zuhören, sondern auch seine Meinungen und Fragen einzubringen.

 

Würde ich den Kurztrip nach Berlin empfehlen?

Definitiv ja! Die Vielfalt der Vorträge, Workshops, Cases und Ständen hat mich wirklich positiv überrascht. Ich fand es schade, nicht noch mehr Angebote wahrnehmen zu können, doch leider war die Zeit kurz bemessen. Im Nachhinein habe ich einiges mitgenommen und mein Interesse an PR ist definitiv gestiegen. 

Die knapp 22h in Berlin waren zwar etwas stressig, regnerisch und im Veranstaltungsgebäude ziemlich überfüllt. Doch sollte man sich die Chance einer solchen Veranstaltung nicht entgehen lassen.  Auch nicht wegen einer langen Busfahrt oder stressigen Bedingungen. 

Danke an #onkomm  für diese Möglichkeit!

Noch mehr Infos zum PR Report Camp unter https://prreportawards.de/camp/

zu den Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.