Einsteigen bitte! Unser Roadtrip zur re:publica und dem #cosca17

21 Redakteure. 2 Stops. 1 Ziel.

Das Reisefieber steigt, denn endlich geht’s weiter mit den PR-Fundsachen. In ein paar Tagen machen wir uns auf den Weg nach Berlin – zur re:publica. Und kaum dass unsere Reisegruppe aus #onkomm-Studierenden zurück am Mediencampus ist, steigt das Content Strategy Camp #cosca17.

Gruppenbild der Redaktion (re:publica & cosca)

Nächster Halt: #rp17

Mit der hoffentlich richtigen Content Strategie im Gepäck informieren wir euch in den kommenden Tagen und Wochen über netzpolitische Themen, Virtual Reality, Content Strategie und aktuelle Trends von der re:publica. Außerdem berichten wir von unserem alltäglichen Leben auf einer der bedeutendsten Digitalkonferenzen weltweit. Ganz getreu dem diesjährigen Motto: Love Out Loud!

Hier der Fahrplan im Überblick:

Ihr schafft es dieses Jahr leider nicht auf die re:publica? Oder ihr seid vor Ort, aber wollt die #rp17 mit unseren Augen sehen? Mit unseren Snapchat-Stories seid ihr hautnah dabei und bleibt auf dem Laufenden.

Snapcode - re:publica

Schöne Bilder gibt es bekanntlich auf Instagram. Wir haben allerdings noch einiges mehr zu bieten: Euch interessiert die re:publica aus der Sicht eines großen Unternehmens? Da hätten wir was für euch

Freunde des Bewegtbildes kommen via Facebook auf ihre Kosten. An jedem Abend werden wir den vergangenen Tag im Livestream Revue passieren lassen und beantworten eure Fragen.

Viele unserer Redakteure twittern aus den einzelnen Sessions. Auf unserem Twitter-Kanal und über #onkomm erhaltet ihr eine Übersicht und könnt live mitdiskutieren.

Der Tag war voll und ihr hattet keine Zeit zu twittern? Kein Problem. In den „Fundstücken des Tages“ präsentieren wir euch hier im  Blog die besten Inhalte des Tages zusammengefasst. Ganz subjektiv natürlich…

Damit noch nicht genug. Neben der Berichterstattung vor Ort erwarten euch in den kommenden Wochen weitere tiefere Einblicke und Artikel rund um die re:publica.

Steigt ein, die Reise beginnt.

zu den Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.