#cosca17: Digitale Fanpost – Influencer und ihre Communities

Die Nutzung von sozialen Medien steigt zunehmend. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass in den vergangenen Jahren immer mehr Unternehmen diese in ihre Strategie aufnehmen und ihre eigenen Kanäle aktiv bespielen. Auf sozialen Netzwerken vertreten zu sein reicht jedoch nicht aus – die Community, die sich um die Unternehmen herum bildet, muss auch betreut werden.

Das Bindeglied zwischen sozialen Netzwerken und den Nutzern stellt das Community Management dar. Ziel des Community Managements besteht darin, Communities nachhaltig aufzubauen, denn nicht nur aus Marketingperspektive, sondern auch aus der Sales- und der Customer Support-Perspektive bietet das Community Management ein hohes Potential. Loyalität zur Marke lässt sich aufbauen, womit ein höherer Umsatz generiert werden kann. Ebenso ist der Aufwand für die Bearbeitung von Verbraucherfragen vergleichsweise gering und somit kann durch Aktivität auf sozialen Netzwerken der Kundenservice entlastet werden.

Mittlerweile wird es jedoch immer schwieriger, mit der Community zu interagieren und sie mit Markenbotschafen zu erreichen. Über konventionelle Marketingmethoden wird es immer schwieriger, Generation Y und Z zu erreichen. Nutzer sozialer Medien werden immer jünger und deshalb setzen viele Unternehmen nun auf das  Influencer Marketing.

Communities bilden sich, wenn sich Personen zusammenfinden, die dieselben Interessen teilen. Bei Influencer Communities besteht das gemeinsame Interesse meist an der Person selbst – und genau das macht sie so interessant. Durch Influencer Marketing kann ein sehr hohes Engagement der Community erzielt werden, was konventionelle Marketingstrategien nur schwer erreichen.

Doch wie sieht es in den Communities der Influencer aus? Gibt es Unterschiede beim Community Management der neuen Superstars des Internets im Vergleich zum klassischen? Wie geht ein Influencer mit der Verantwortung um, gleichzeitig Content Creator und Community Manager zu sein? Und wenn wir schon dabei sind: welchen Einfluss hat die Community auf den Content?

Aufbau, Pflege und Weiterentwicklung der Community sind die Hauptbestandteile des Community Managements. Die genannten Punkte sind für Influencer besonders bedeutsam, denn der Influencer lebt quasi von seiner Community. Während viele Unternehmen mittlerweile Social Media– und Community Manager einstellen, ist es für Influencer schwer diese Aufgaben aus der Hand zu geben. Authentizität ist für die neuen Meinungsführer im Netz das A und O und ein Schlüssel zum Erfolg.

Durch gutes Community Management der Influencer entsteht im besten Fall Interaktion zwischen ihm und den Nutzern. Somit nimmt die Community starken Einfluss auf den Content des Influencers, denn viele Influencer berücksichtigen bei der Erstellung ihrer eigenen Inhalte User Generated Content. Doch wie nutzen Influencer eigentlich verschiedene Plattformen, um ihre Inhalte zu verbreiten? Und welche Rolle spielt die Lebenszeit des Contents auf den einzelnen Plattformen für Unternehmen, die mit den Meinungsführern kooperieren wollen?

Die Präsentationsfolien zur Session auf dem #cosca17 findet ihr ab sofort auf SlideShare:

Quellen zur Infografik

Snapchat:
http://www.futurebiz.de/artikel/snapchat-infografik-2016-statistiken-nutzerzahlen-werbung/
http://www.futurebiz.de/artikel/influencer-instagram-stories-snapchat-stories/
http://umww.de/wp-content/uploads/2017/04/Wave9_The_Meaning_of_Moments_Deutsche_Ergebnisse_DE.pdf

Facebook:
http://digiwis.de/blog/2011/05/09/ersetzen-facebook-seiten-in-zukunft-die-blogroll/
_ http://umww.de/wp-content/uploads/2017/04/Wave9_The_Meaning_of_Moments_Deutsche_Ergebnisse_DE.pdf
http://www.absatzwirtschaft.de/wer-nutzt-wirklich-facebook-snapchat-instagram-und-co-55345/

Instagram:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/instagram-aesthetik-die-neue-buehne-der-jugend-13374648.html
http://www.internetworld.de/onlinemarketing/influencer/einfluss-gewinnen-influencer-marketing-planen-umsetzen-
1114427.html


http://www.absatzwirtschaft.de/die-instagram-blogger-und-ihr-erfolgsrezept-gezieltes-content-marketing-lockt-die-werbeindustrie-94373/
http://umww.de/wp-content/uploads/2017/04/Wave9_The_Meaning_of_Moments_Deutsche_Ergebnisse_DE.pdf

YouTube:
Josef Maaßen
https://broadmark.de/allgemein/wo-die-interaktionshoelle-youtube-deutschland-hinfuehrt/15516/
http://www.taz.de/!5389562/
http://umww.de/wp-content/uploads/2017/04/Wave9_The_Meaning_of_Moments_Deutsche_Ergebnisse_DE.pdf
_ https://www.rockit-internet.de/youtube-stars-sind-die-influencer-von-heute/

zu den Kommentaren

Kommentare

  • Walter SchärerNo Gravatar says:

    Interessante Aufstellung, gratuliere!

    Da ich seit 7 Jahren zwei Reiseblogs betreibe, kann ich bestätigen, dass Evergreen-Content auf Blogs viele Jahre lebt. Und zwar viel mehr als zwei 😉 Unsere beiden erfolgreichsten Reviews wurden in dieser Zeit je über 40’000 Mal gelesen. Das mag über 7 Jahre nach wenig aussehen, für ein Thermalbad und einen Brunch könnten das aber ziemlich viele Kunden gewesen sein…

Comments are closed.